Der beschleunigte Strukturwandel in der Rhein-Ruhr-Region und die sich in den letzten Jahren verstärkenden Globalisierungstrends in vielen Bereichen stellen die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung, in Wirtschaft und Wissenschaft vor neue Herausforderungen.

Das Rhein-Ruhr-Institut beobachtet und analysiert diese Entwicklungen und liefert durch anwendungsnahe Forschung, Beratung und Weiterbildungsangebote namhafte Beiträge zur Bewältigung der anstehenden Probleme.

Neuigkeiten aus dem Institut

Publikation

Studie „Arbeit und Logistik 2025“ veröffentlicht

Ergebnisse des BMBF geförderten Projektes Pro-DigiLog in der „Studie Arbeit und Logistik 2025“ zusammengefasst

Die Studie „Arbeit und Logistik 2025“ im Rahmen des BMBF-geförderten Verbundprojektes „Gesundheitsförderliche Arbeitsgestaltung für digitalisierte Dispositions- und Dokumentationsaufgaben in der Logistik“ der Forschungsgruppe Prolog ist nun fertig gestellt und veröffentlicht. Die Studie besteht aus den Ergebnissen einer Literaturanalyse, Experteninterviews mit 40 Expertinnen und Experten und einer Onlinefragebogenerhebung und dient damit als empirische Grundlage für das weitere Vorgehen im Projekt.

Themenschwerpunkte aus aktuellen Forschungsprojekten:


DigiQuartier


Wasserwirtschaftliche Policy-Netzwerke in Nordrhein-Westfalen


Gesundheitsförderliche Arbeitsgestaltung für digitalisierte Dispositions- und Dokumentationsaufgaben in der Logistik (Pro-DigiLog)