Verbundprojekt „Gründerinnen in der Chemiebranche“ (ExiChem) - Teilvorhaben des RISP: „Individuelle Wege von Frauen und ihr mikrosoziales Umfeld

Im Verbundprojekt des Rhein-Ruhr-Instituts an der Universität Duisburg-Essen und der Bergischen Universität (BUW) / Institut für Gründungs- und Innovationsforschung sollen alle Facetten der niedrigen Gründungsquote von Frauen in der Chemiebranche exemplarisch für technologieorientierte Wirtschaftsbereiche erfasst werden. Hindernisse auf dem Weg in eine selbstständige, unternehmerische Tätigkeit für Frauen in der Branche werden aufgedeckt. Ziel ist es, einen Beitrag zum Abbau (struktureller) Barrieren in die Selbstständigkeit zu leisten.

Zur Untersuchung des Gründungsgeschehens in der Chemiebranche sowie der dortigen Gründungspotenziale werden u. a. eine Branchenanalyse, eine Analyse von Gründungswegen, von Gründungskonzepten, eine diskursanalytische Betrachtung der Fachpresse sowie Befragungen von Studierenden und Beschäftigten durchgeführt. Abschließend werden Handlungsempfehlungen entwickelt.

Die Ergebnisse der Analysen sowie die Vorschläge für zukunftsorientierte Maßnahmen zur Mobilisierung der Gründungspotenziale von Chemikerinnen werden laufend in der Fachöffentlichkeit und in die Gründungspraxis kommuniziert. Einschlägige Netzwerke werden frühzeitig eingebunden, damit die Ergebnisse des Projektes für passgenauere Beratung genutzt werden können.

Das Teilvorhaben des RISP nimmt typische Gründungswege von Frauen in den Blick, analysiert das typische Erwerbsverhalten von Chemikerinnen und beobachtet das mikrosoziale sowie diskursive Umfeld derjenigen, die tatsächlich gründen oder gründen könnten.

Das Teilvorhaben des IGIF analysiert die makrosozialen und ökonomischen Rahmenbedingungen für Gründungen von Frauen, bildet das existierende Gründungsgeschehen in der Branche ab und prüft herrschende Beratungskonzepte auf ihre Tauglichkeit für die passende Beratung von Frauen.


Laufzeit:
November 2007 bis Februar 2011

Veranstaltungen | Kooperationspartner | Links

Projektbearbeitung

Projektleitung



Dr. Ute Pascher-Kirsch

E-Mail: ute.pascher-kirsch@uni-duisburg-essen.de
Tel: +49 (0)203 36303-32


Projektmitarbeiter/innen



Dipl.-Soz.-Wiss. Katrin Jansen

E-Mail: katrin_jansen@uni-duisburg-essen.de
Tel: +49 (0)203 3634139

Monika Schneider-Borgetto

E-Mail: monika.borgetto@uni-due.de
Tel: +49 (0)203 28099-0

Elke Stolpe

E-Mail: elke.stolpe@uni-duisburg-essen.de
Tel: +49 (0)203 36303-30

Dipl. Verwaltungswissenschaftlerin Gabriele Thiesbrummel

E-Mail: gabriele.thiesbrummel@uni-duisburg-essen.de
Tel: +49 (0)203 36303-30

Dr. Hans Uske

E-Mail: hans.uske@uni-duisburg-essen.de
Tel: +49 (0)203 36303-31


Förderer

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)Europäische UnionEuropäischen Sozialfonds (ESF)

Kooperationspartner


Das Projekt ExiChem wird mit dem Verbundpartner Institut für Gründungs- und Innovationsforschung der Bergischen Universität Wuppertal (IGIF) durchgeführt.

Die Ergebnisse der Analysen sowie Handlungsoptionen zur Mobilisierung des Gründungspotenzials der Frauen werden im Projektverlauf bereits erörtert und dazu einschlägige Netzwerke eingebunden. Folgende Insitutionen unterstützen das Vorhaben bereits:

Arbeitgeberverband Chemie Rheinland e.V.
http://www.chemie-rheinland.de/

bundesweite gründerinnenagentur (bga)
http://www.gruenderinnenagentur.de/

ChemSite
http://www.chemsite.de/

Deutsches Gründerinnen Forum e.V.
http://www.dgfev.de/

EXIST-Gründerstipendium
http://www.exist.de/

Fachbereich „Angewandte Naturwissenschaften“, FH Gelsenkirchen
http://www.fan.re.fh-gelsenkirchen.de

Fachstelle Berufliche Chancengleichheit, Bergische Volkshochschule Solingen – Wuppertal
http://www.bergische-vhs.de/

Förderkreis Gründungs-Forschung e.V. (FGF)
http://www.fgf-ev.de

Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V (GDCh)/ Fachgruppe „Freiberufliche Chemiker und Inhaber Freier Unabhängiger Laboratorien“ (FFCH der GDCh)
http://www.gdch.de/strukturen/fg/ffch.htm

Gründer- und Technologiezentrum Solingen (GuT)
http://www.gut-sg.de

KI:C Kompetenznetzwerk Innovation: Chancengleichheit Emscher-Lippe
http://www.kic-el.de/

Stadtsparkasse Wuppertal
http://www.sparkasse-wuppertal.de/

Startercenter NRW Emscher-Lippe
http://www.startercenter.nrw.de

Technologiezentren Wuppertal (w-tec)
http://www.w-tec.de

Unternehmensbuilder e.V.
http://www.unternehmensbuilder.de/

Verein Deutscher Ingenieure (VDI) – Bergischer Bezirksverein
http://www.vdi.de

WiN Emscher-Lippe GmbH
http://www.emscher-lippe.de

Wissenschaftstransferstelle der Bergischen Universität Wuppertal
http://www.uni-wuppertal.de/forschung/wissenschafttransfer/

Ausgewählte Publikationen


  • Pascher, Ute: Berufliche Selbstständigkeit von Chemikerinnen in Deutschland - Ergebnisse einer sozialwissenschaftlichen Analyse, in: UNIKATE, Heft 41 - Geschlechterforschung - Blick hinter die Kulissen, Seite 108-116. Duisburg/Essen: Universität Duisburg-Essen/Wissenschaftsverlag SSC, 2012. - | mehr...
  • Pascher, Ute / Roski, Melanie / Halbfas, Brigitte / Jansen. Katrin / Thiesbrummel, Gabriele / Volkmann, Christine: Handreichung - Berufliche Selbstständigkeit und Unternehmensgründungen von Chemikerinnen / Frauen in der Chemie - März 2012. 2012. - | Download| mehr...
  • Pascher, Ute / Roski, Melanie / Halbfas, Brigitte / Jansen, Katrin / Thiesbrummel, Gabriele: Berufliche Selbstständigkeit und Unternehmensgründung von Chemikerinnen / Frauen in der Chemie. Eine Handreichung zu Gründungsgeschehen, Hintergründen und individuellen Gründungswegen. 2011. - | Download
  • Pascher, Ute / Jansen, Katrin / Thiesbrummel, Gabriele / Uske, Hans: Arbeitspapier 5 - An der „gläsernen Wand“? Women Entrepreneurs in der Chemiebranche – Eine Diskursanalyse des Fachmagazins Nachrichten aus der Chemie. 2011. - | Download| mehr...
  • Roski, Melanie / Volkmann, Christine: Arbeitspapier 6 - Gründerinnen und Gründer in der Chemie Ergebnisse einer Befragung von Selbstständigen in der Chemie und chemienahen Branchen im Jahr 2010. 2011. - | Download
  • Jansen, Katrin / Pascher, Ute: Arbeitspapier 3 - Gründungswettbewerbe als Instrument der Gründungsmobilisation von Frauen im wissensintensiven und technologieorientierten Sektoren?. 2010. - | Download
  • Roski, Melanie / Volkmann, Christine (IGIF): Arbeitspapier 4 - Die Gründungsneigung von Chemiestudierenden. Ergebnisse einer Studierendenbefragung an Universitäten und Fachhochschulen im Jahr 2009. 2010. - | Download
  • Pascher, Ute: Arbeitspapier 2 - Ergebnisse des Werkstattgesprächs zum Thema „Technologieorientierte / chemiebezogene Gründungen unter Gendergesichtspunkten. 2009. - | Download
  • Roski, Melanie (IGIF): Arbeitspapier 1 - Branchenbericht zur Chemiewirtschaft in Deutschland. 2009. - | Download
  • Verbundprojekt Exichem (Hrsg.): Dokumentation der Auftaktveranstaltung zum Projekt "Gründerinnen in der Chemie" am 02. April 2008 in Duisburg. 2008. - | Download