Das Rhein-Ruhr-Institut (RISP) reagiert auf veränderte gesellschaftliche Entwicklungen mit einer themenbezogenen Anpassung ihrer Forschungsgruppen. Ebenso kann ein beruflicher Wechsel eines Forschungsgruppenleiters/einer Forschungsgruppenleiterin dazu führen, die Arbeit einer Forschungsgruppe zu beenden.

Folgende Forschungsgruppen haben ihre Arbeit am RISP abgeschlossen:

Aus dem Arbeitsbereich II: Arbeit und Wirtschaft

Aus dem Arbeitsbereich III: Sicherheit, Kriminalität und Polizei