Anwendungsnahe Forschung und Beratung für die Region

Der beschleunigte Strukturwandel in der Rhein-Ruhr-Region und die sich in den letzten Jahren verstärkenden Globalisierungstrends in vielen Bereichen stellen die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung, in Wirtschaft und Wissenschaft vor neue Herausforderungen.

Das Rhein-Ruhr-Institut beobachtet und analysiert diese Entwicklungen und liefert durch anwendungsnahe Forschung, Beratung und Weiterbildungsangebote namhafte Beiträge zur Bewältigung der anstehenden Probleme.

Neuigkeiten

Glückauf in die Zukunft – Vision 2030

Eine Zwischenbilanz des Projektes des Kreises Recklinghausen im Rahmen des BMBF-Programms "Zukunftsstadt" - Bausteine einer Vision 2030

Artikelbild

Im Juni 2016 ist die 1. Runde des BMBF-Programms „Zukunftsstadt“ zu Ende gegangen. Der Kreis Recklinghausen hat eines der Projekte durchgeführt. Die Forschungsgruppe Prolog im RISP war als wissenschaftliche Begleitung maßgeblich daran beteiligt.
Welche Schritte müssen gegangen werden, um eine realistische, nicht bloß auf Wünschen beruhende Vision 2030 zu erreichen? Um diesem Ziel näher zu kommen, hat das Projekt zu den drei Themenkomplexen „Arbeit/Wirtschaft“, „Bildung“ und „Pflege“ Diskussionsrunden, Expertenworkshops und Bürger/innenworkshops unterschiedlicher Formate durchgeführt. In der nun vorliegenden Broschüre werden die Ergebnisse zusammengefasst.

Glückauf in die Zukunft – Vision 2030

17.06.2016 | Ansprechpartner/in: Hans Uske
Archiv Facebook Twitter Google Bookmarks